Spam & Urheberrecht

Gerade gegen Spammails aus Deutschland kann sich ein Unternehmen, aber auch eine Privatperson mit einer durch einen Anwalt ausgesprochenen Abmahnung, verbunden mit einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, sehr effektiv wehren. Ist die Abmahnung berechtigt (es liegt keine Einwilligung seitens der Privatperson vor bzw. beim Unternehmer besteht keine Geschäftsbeziehung mit dem Spammer) muss der Spammer die Kosten der Abmahnung zahlen. Näheres hierzu erläutere ich gerne in einem persönlichen Gespräch.

Werden Texte oder Bilder im Widerspruch zum Urheberrecht genutzt, ist ebenfalls eine Abmahnung des Urheberrechtsverletzers möglich.